Halbinsel Höri

Als ein romantisches und gesegnetes Fleckchen Erde gilt die idyllische Halbinsel Höri am westlichen Bodensee, die auch als „feine Ecke des Bodensees“ bekannt ist. 

Sie erstreckt sich über 45 km² in das Wasser und bietet einen spektakulären Weitblick bis zur Schweiz und den Alpen. Mit der Kurkarte können Sie kostenfrei den Nahverkehr nutzen und bekommen 20 % Rabatt auf die Schweizerische Schifffahrtsgesellschaft Untersee und Rhein, die zwischen Ostern und Oktober von Gaienhofen ablegt. Radolfzell oder Stein am Rhein sind bequem und kostenlos per Höri-Bus oder mit dem Auto zu erreichen. Von Gaienhofen pendelt im Zeitraum 01. Mai - 10. September die „Höri-Fähre“ zwischen HornCH-Berlingen, Gaienhofen und CH-Steckborn. Der „Seehas“ (Zug) bringt Sie ebenfalls kostenfrei bis nach Konstanz und Überlingen.

Ob Sie eine Rundfahrt Richtung Untersee oder eine der schönsten Flussfahrten Europas auf dem Rhein Richtung Schaffhausen oder nach Kreuzlingen | Konstanz buchen, es wird ganz sicher ein einmaliges und unvergessliches Erlebnis.

Das Wellnesshotel Hirschen liegt verkehrsbegünstigt, aber in absolut ruhiger Lage und ist der optimale Ausgangspunkt für viele Unternehmungen. Der Name Höri leitet sich von zugehörig ab, denn die Halbinsel gehörte ehemals zum Bistum Konstanz. Die Höri-Bewohner erzählen Ihnen aber sicher eine ganz andere Geschichte: So soll Gott als Letztes bei der Schöpfung der Welt die Bodenseeregion geformt und sehr zufrieden mit sich und seinem Werk den Ausspruch getätigt haben: „Jetzt hör i uff!“. Aber wie dem auch sei, die Höri ist einfach etwas Besonderes.